Bezugsfreies Wohnhaus nahe Kleiner Mügggelsee

 

Obere Grundstücksebene (Wohnzimmerzugang + Terrasse)

Obere Grundstücksebene (Wohnzimmerzugang + Terrasse)

Obere Grundstücksebene

Obere Grundstücksebene

Haus Vorderansicht

Haus Vorderansicht

Zugang obere Grundstücksebene

Zugang obere Grundstücksebene

Bad - untere Wohnebene

Bad - untere Wohnebene

Bad - untere Wohnebene

Bad - untere Wohnebene

Zimmer - untere Wohnebene

Zimmer - untere Wohnebene

Zimmer - untere Wohnebene

Zimmer - untere Wohnebene

Bad - obere Wohnebene

Bad - obere Wohnebene

Diele - obere Wohnebene

Diele - obere Wohnebene

Küche - obere Wohnebene

Küche - obere Wohnebene

Küche - obere Wohnebene

Küche - obere Wohnebene

Zimmer - obere Wohnebene

Zimmer - obere Wohnebene

Zimmer - obere Wohnebene

Zimmer - obere Wohnebene

Rahmendaten

Baujahr: geschätzt: 1930 bis 1935

Wohnfläche: mangels Aufmaß geschätzt ca. 95 m² (2,5 Zimmer), ohne Terrasse

Grundstücksgröße: ca. 672 m² zzgl. ca. 88 m² Verkehrsfläche (lt. Grundbuch)

Vermietung/Verpachtung: bezugsfrei

2

Kosten 

Kaufpreis 

459.000 €

 

Unsere Maklerprovision für den Käufer beträgt 3,57 % auf den Kaufpreis inkl. gesetzl. geltender Mehrwertsteuer und ist bei notariellem Vertragsabschluss verdient und fällig. Die Provision ist nicht im Kaufpreis enthalten. Wir weisen darauf hin, dass unser Unternehmen mit dem Verkäufer einen provisionspflichtigen Maklervertrag in gleicher Provisionshöhe abgeschlossen hat.

Objektbeschreibung:

2-geschossiges Wohnhaus mit Flachdach in konventioneller Mauerwerksbauweise um 1930 errichtet. Durch das mehrfach terrassierte Terrain des Verkaufsgrundstückes erhielten die Räumlichkeiten im Wohnhaus einen ganz individuellen Charakter, so wird etwa hälftig des Gebäudes das Erdgeschoss zum Hochparterre und das Kellergeschoss zum Souterrain. Der Grundstückszugang erfolgt niveaugleich zur Straße, hier befinden sich außerdem eine mit Betonpflaster ausgebildete Zufahrt sowie ein Holzschuppen. Über das links ansteigende Außengelände erreicht man über Steintreppen und einen mit Steinen befestigten Weg den Hauseingang. Obere Wohnebene: Flur die Treppe zur unteren Ebene, Gäste-WC, Küche mit Durchreiche zum ca. 28 m² großen Wohnzimmer. Vom Wohnzimmer gelangt man auf die ca. 25 m² mit Natursteinen angelegte Terrasse sowie die obere Gartenfläche.

UNTERE WOHNEBENE (Kellergeschoss): Flur mit abgetrenntem Bereich für die Hausanschlüsse, HWR, ein als Gästezimmer genutzter Raum (ca. 9 m²), das Schlafzimmer, Bad mit Wanne und separater Dusche. Vom Schlafzimmer gelangt man über eine Balkontür in die untere Gartenfläche. Die beiden Grundstücksebenen sind über Steintreppen im vorderen sowie im hinteren Bereich begehbar. Die gärtnerisch angelegten Freiflächen mit siedlungstypischem Baumbestand (u. a. Birken, Kiefern, Walnuss) sowie Sträuchern weisen leerstandsbedingt einen Pflegerückstau auf.

 

Das Gebäude stammt aus den 30-iger Jahren und wurde augenscheinlich Anfang 2000 teilmodernisiert, was u. a. eine Grundrissumgestaltung, die Teilerneuerung der Elektrik, der Bäder sowie den Heizungs- und Fenstereinbau zum Inhalt hatte. Für diese Arbeiten liegen jedoch keine Rechnungen oder Belege vor. Das Gebäude befindet sich insgesamt in einem gepflegten Zustand mit mittlerer Ausstattung. Der allgemeine bauliche Unterhaltungszustand kann als normal bis ausreichend bezeichnet werden. Weitere Modernisierungs- und Instandsetzungsarbeiten sind erforderlich, u. a. hinsichtlich des nicht mehr zeitgemäßen Wärmeschutzes (fehlenden Dämmung), der unzureichenden Isolation der unteren Wohnebene, der Dacheindeckung, Dachrinnen, des Sockels, des Schornsteinkopfes, der Wegbefestigungen im Außengelände sowie die malermäßige Überarbeitung der Innen- und Außenwände sowie der Fenster.

VER- UND ENTSORGUNG: Elektroenergie / Erdgas / öffentliche Wasserversorgung / Telekommunikation

öffentliche Abwasserentsorgung

ERSCHLIEßUNG/ERSCHLIEßUNGSBEITRAG: Das Grundstück wird durch die öffentliche zum Anbau bestimmte Straße „Zum Rehwinkel“ erschlossen. Die Straße ist noch nicht entsprechend der Vorschriften der §§ 123 ff. des BauGB und der §§ 14 und 15 des Erschließungsbeitragsgesetzes endgültig hergestellt. Ein Zeitpunkt hierfür kann nicht angegeben werden. Das Flurstück 106 gilt als öffentliche Verkehrsfläche. Weiteres Straßenland ist von der Gebäude- und Freifläche (Flurstück 105) voraussichtlich nicht abzutreten. Weitere Auskünfte sind beim Tiefbauamt, Frau Wengler, zu erfragen (Telefon: 030-90297-5538).

 

ENERGIEAUSWEIS: Der Energieausweis wurde auf der Grundlage von Berechnungen des Energiebedarfs erstellt. Baujahr des Gebäudes: 1930, der Anlagentechnik: 2007. Endenergiebedarf 234 kWh/(m²*a), Primärenergiebedarf 260 kWh/(m²*a). Maßnahmen zur kostengünstigen Verbesserung der Energieeffizienz sind möglich. Empfohlene Modernisierungsmaßnahmen entnehmen Sie bitte der beigefügten Abschrift des aktuellen Energieausweises vom 11.10.2021.

 

ZUSAMMENFASSUNG: Zum Verkauf kommt die bebaute Gebäude- und Freifläche, Zum Rehwinkel 19, das Flurstück 105 sowie die unbebaute Verkehrsfläche, das Flurstück 106, mit ca. 88 m². Das Flurstück 105 ist im mittleren Abschnitt, ca. 18 m von der Straßenfront zurückversetzt, mit einem freistehenden, zweigeschossigen Einfamilienhaus sowie einem Holzschuppen im Zufahrtsbereich bebaut. Beide Grundstücke sind gemäß Karte der Wasserschutzgebiete in der Trinkwasserschutz-zone III A des Wasserwerks Friedrichshagen gelegen; entsprechende Vorgaben sind zu beachten.

 

Die vorgenannte Auflistung zum Wohnhaus bzw. die Beschreibung zum Gebäudezustand gibt nur die sichtbaren, erkennbaren und wichtigsten Ausstattungsmerkmale bekannt. Es wird keine Haftung für die Vollständigkeit gegeben, noch können Fehlangaben ausgeschlossen werden. Die Funktionsfähigkeit der Elektro-, Be- und Entwässerungs- sowie Heizungsanlagen, der im Objekt vorhandenen technischen Anlagen, aller Einbauten (z. B. Fenster, Türen, verbleibendes Mobiliar usw.) wurden vom Verkäufer nicht geprüft; der Erwerber hat keinen Anspruch auf Funktionsfähigkeit eben dieser im Objekt erwähnten Ausstattungen.

Die Immobilie wird bezugsfrei übergeben. Von Seiten und auf Kosten des Verkäufers erfolgte eine Beräumung des Wohnhauses.

 

Für die Beseitigung mögliche Ablagerungen auf dem Grundstück und ggf. im Schuppen ist der Erwerber zuständig. Eine Kostenbeteiligung des Verkäufers ist ausgeschlossen.

Lage:

Der Bezirk Treptow-Köpenick ist der flächengrößte der zwölf Berliner Bezirke und befindet sich im Südosten von Berlin. Treptow-Köpenick grenzt im Norden an die Bezirke Friedrichshain-Kreuzberg, Lichtenberg, Marzahn-Hellersdorf und im Westen an Neukölln und im Süden und Osten an das Bundesland Brandenburg.

 

Der Ortsteil Müggelheim mit rund 6.800 Einwohnern liegt im Berliner Stadtforst südlich des größten Berliner Sees, dem Müggelsee, und östlich der bei Ausflüglern so beliebten Müggelberge auf dem Köpenicker Werder. Durch den Ortsteil verläuft der Straßenzug Müggelheimer Damm – Alt Müggelheim – Gosener Damm – Gosener Landstraße, der Köpenick mit Gosen im Brandenburger Landkreis Oder-Spree verbindet.



OBJEKTLAGE: Das hier zum Verkauf stehende Wohnhaus befindet sich im Ortsteil Müggelheim in einem offen bebauten Wohngebiet der späten 1920-er Jahre zwischen dem Langen See im Süden und dem Müggelsee im Westen, ca. 2 km nordwestlich des historischen Ortskerns von Müggelheim mit Dorfaue und Kirche. Nach rund 10 bis 15 Gehminuten erreicht man die Badestelle sowie den Bootsverleih mit Restaurant am Kleiner Müggelsee. Außerdem kann man von Neu-Helgoland die Fährlinie 23 erreichen, mit der das südliche Müggelseeufer und die südlichen Waldflächen im Forst Köpenick erschlossen werden.

 

In einer Entfernung von ca. 10 bis 30 Gehminuten sind Lebensmittelmärkte, Einzelhandels-einrichtungen, Schulen, Banken und Gesundheitseinrichtungen zu finden. Die Haltstelle der Buslinie 169 befindet sich ca. 700 Metern vom Wohnhaus in der Odernhäuser Straße. Mit dieser Buslinie gelangt man nach rund 30 Fahrminuten zum S-Bahnhof Köpenick und hat Anbindung an die S-Bahnlinie S 3, die u. a. die Bahnhöfe Ostkreuz, Hackescher Markt, Friedrichstraße und Kurfürstendamm anfährt.

 

 

Die ca. 2 km südlich verlaufende Hauptverkehrsstraße „Alt-Müggelheim“ führt zum ca. 8 km ent-fernten Köpenicker Zentrum, zur A 113 Anschlussstelle Stubenrauchstraße bzw. nach Gosen.

Die Straße zum Rehwinkel (Zone Tempo 30 km/h) stellt eine einspurig auf eine Breite von ca. 3,5 m mit Bitumen ausgebaute, gering befahrene Anlagerstraße, dar. Es existiert nur eine Straßenbeleuchtung, Gehwege sind nicht angelegt.

WEITERE ZIELE: S- und Regionalbahnhof Erkner ca. 13,6 km; S- Bahnhof Köpenick ca. 11 km; diverse Bushaltestellen mehrerer Buslinien in ca. 700 m bis 2.500 m Entfernung; Altstadt Köpenick ca. 9, 5 km; Alexanderplatz ca. 24,5 km; Bundesautobahn A 113 ca. 14,8 km; Bundesautobahn A 10 ca. 14,7 km; Berliner Stadtgrenze ca. 6 km; Flughafen Berlin-Brandenburg ca. 23,2 km

Sonstiges:

​Bitte kontaktieren Sie uns, wünschen Sie ein ausführliches Objektexposé und weitere Auskünfte. Frau Trost steht Ihnen gern für Ihre Rückfragen zur Verfügung unter folgender Funknummer: 0173 608 48 92.

portrait_manuela_trost.webp

Manuela Trost

Wildanger Immobilien Consulting